Antrag zum Thema „Zusätzliche finanzielle Mittel für das Projekt „Endlich ein Zuhause“, SO

Sehr geehrte Frau Pietschmann,

die unterzeichnenden Ratsfraktionen bitten folgenden Antrag zur Abstimmung zu bringen:
In den Mettmanner Haushalt für das Jahr 2022 werden zusätzlich 20.100 Euro für das Projekt „Endlich ein Zuhause“ des Landes NRW eingestellt.

Begründung:
Die Verwaltung hat zum Ausschuss für Soziales, Familie, Generationen und Vielfalt am 2. November 2021 ein ausführliches Konzept „Prekäre Wohnsituation in Mettmann“ vorgelegt
(Drs. 521/2021). Als eine kurzfristige Maßnahme zur Verbesserung der allgemeinen Wohnsituation in Mettmann, die mit angemessenem Aufwand bzw. leicht herbeiführbar wäre,
hat die Verwaltung die weitere Unterstützung des Projektes „Endlich ein Zuhause“ des Landes NRW in Höhe von 20.100 Euro vorgeschlagen (S. 33 der vg. Drs.). Einzelheiten zum Projekt sind dem letzten Jahresbericht des Caritasverbandes zu entnehmen (Drs. 264/2021). Im Ausschuss wurde fraktionsübergreifend der vg. Vorschlag unterstützt. Entsprechend sollen die zusätzlichen Mittel in Höhe von 20.100 Euro für den Haushalt 2022 eingestellt werden.

Mit freundlichen Grüßen
CDU-Ratsfraktion, DIE GRÜNEN-Ratsfraktion, SPD-Ratsfraktion, FDP-Ratsfraktion, Zur Sache! ME-Ratsfraktion, WG ME-Ratsfraktion, DIE LINKE.-Ratsfraktion

Antrag als PDF