Anträge & Anfragen

Antrag zu einer Kombi-Gewerbehalle Friedhof Lindenheide, WTG

Veröffentlicht

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Pietschmann,
folgenden Antrag bitten wir in den Ausschuss zur Abstimmung einzubringen:
Die Verwaltung wird beauftragt, die Errichtung einer Kombi-Gewerbehalle am Friedhof Lindenheide zur gemeinsamen Nutzung sowohl für den Friedhofbereich als auch für ortsansässiges Kleingewerbe zu errichten. Ziel und Zweck soll eine höhere Wirtschaftlichkeit, bessere Auslastung und mögliche Synergieeffekte sein. Die bisherige Veranschlagung im Haushaltsplan in Höhe von EUR 150.000 erfolgt im Produkt 13.13.01, Teilfinanzplan 2021, Maßnahme 14-33-000289, Neubau Lagerhalle Lindenheide, Seite 305.

Begründung:
Die veranschlagte Lagerhalle für Zwecke des Friedhofes und der Grünpflege stand in den letzten Jahren immer wieder auf dem Prüfstand, zumal die vorgesehenen Nutzungseinheiten nicht zwingend eine neue Lagerhalle bedurften. Mit der Errichtung einer kombinierten Halle, würde die Möglichkeit einer höheren Wirtschaftlichkeit bestehen, zumal ein Teil der Halle für ortsansässiges Gewerbe in die städtische Vermarktung gehen könnte. Eine fiskalische Abgrenzung dürfte bezogen auf die Friedhofgebühren (Gebührenhaushalt) machbar sein. Vielleicht ergeben sich durch unterschiedliche gewerbliche Nutzer, womöglich auch im Grünpflegebereich, Synergien, die wir als Stadt nutzen könnten.

Antrag als PDF