Anträge

Antrag zum Zustand des Goetheparks, JHA

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Dinkelmann,

folgenden Antrag der CDU-Fraktion bitten wir dem Ausschuss zur Abstimmung vorzulegen.

Anlass: Viele Anwohner und Besucher des Goetheparks beschweren sich über extreme Ruhestörung in den späten Abendstunden und über eine Verschmutzung der Parkanlage.
Um die eigentlich schön gestaltete Anlage weiterhin für alle Bürger Mettmanns attraktiv zu erhalten, sind Veränderungsmaßnahmen für ein friedliches Miteinander erforderlich.

Antrag:

1. Die Kinderwippe ist defekt (Handgriff fehlt) und wird nicht mehr bespielt. Dieses Spielgerät ist zu reparieren und näher an die anderen Geräte versetzt werden, auch um den Eltern eine bessere Aufsicht zu ermöglichen.

2. Die Laterne rechts neben dem (einzigen) überdachten Unterstand scheint defekt zu sein. Hier bitten wir um Prüfung und Reparatur, damit Besucher in den Abendstunden einen durchgängig beleuchteten Weg haben.

3. Der einzige überdachte Unterstand (gegenüber dem Holzplateau) wird vornehmlich von Jugendlichen in den Abend-/Nachtstunden genutzt. Hier wird laut Musik abgespielt und gelärmt, oft Alkoholflaschen auf der Wiese und dem Weg zerschlagen, Verpackungsmüll und Zigarettenkippen ebenso rund um den Unterstand zurück gelassen. Die vorhandenen Müllbehälter sind nicht ausreichend, obwohl der Baubetriebshof zweimal wöchentlich leert und säubert. Anwohneransprachen haben zu keiner Verbesserung geführt. Es besteht eine große Verletzungsgefahr für Kinder, Besucher und Hunde.
Es ist zu prüfen, ob die Demontage des noch bestehenden Unterstanddaches den nächtlichen Aufenthalt für Jugendliche dort unattraktiver machen kann.
Zudem sollte eine häufigere Kontaktaufnahme zu Jugendlichen durch die Sozialarbeit und/oder das Ordnungsamt erfolgen.

4. Am oberen Hang der Anlage (Nähe Rutsche) besteht ein Treppenaufgang mit Plateau. Dieser
sollte dauerhaft gesperrt werden, da er nicht einsehbar ist.
Dieser Bereich wird am Abend für Jugendliche als Aufenthaltsbereich genutzt. Die von Anwohnern hier gefundenen Müllreste lassen auf Drogenkonsum schließen.

5. An allen Zugängen zum Goethepark müssen sowohl Automaten für Hundekottüten wie auch deren Entsorgung in Müllbehälter vorhanden sein.
Es zeigt sich häufig, dass zwar Tüten gezogen werden, aber die Entsorgung in die Grünanlage erfolgt, da auf dem Weg zu wenige andere Möglichkeiten bestehen.

6. Die Zugänge zur Anlage werden durch Schilder in den Abendstunden auf 22 Uhr beschränkt. Auf die Anleinpflicht für Hunde ist in der Parkanlage gesondert hinzuweisen.

Download als PDF